Posts by Winfried

    :) Hallo summsumm,

    und herzlich willkommen im Forum.

    Zu Deiner schönen Porzellan (Keramik) Vogeldarstellung kann ich leider nichts wirklich Erhellendes beitragen. Reinigen würde ich die schönen Vögel mit milder Seife in lauwarmem Wasser und einer weichen Bürste. Ich denke mal, dabei kannst Du nichts falsch machen. In der Ornithologie kenne ich mich leider auch nicht aus, vermute jedoch, dass es sich bei dem Vogelpaar um Goldfasanen handeln könnte. Vielleicht wissen hier die Freunde mehr. Die Nummer, die Du entdeckt hast, ist bei meinem Bildschirm leider nicht zu erkennen.

    :)

    War ein paar Tage aushäusig und habe jetzt erst Deine Arbeit gesehen. Chapeau, lieber Skipper, das hast Du richtig gut hinbekommen. Du schreibst, du habest kopiert und geformt. Da hast Du dann den rechten Flügel kopiert und ihn dann zum "linken" Flügel umgeformt. Sehe ich das richtig?

    :)

    Kenn mich damit leider nicht aus, lieber ortho. Habe gegoogelt und denke mal, dass Deine kleinen Bronze-Statuetten wirklich Ashanti Goldgewichte aus den 50igern des vergangenen Jahrhunderts sein können. Sie sehen sehr hübsch aus. Die Gewichte bei Etsy kosten 100 bis 150€, pro Teil, während Deine mit 2 € dagegen geschenkt erscheinen. Chapeau.

    :)

    Da bin ich ganz bei Dir, lieber Skipper. Auch mir geistert der Sukiyaki erinnerungsträchtig durch den Kopf. Sogar, neben der Originalversion von Kyu Sakamot mit seiner weichen, schönen Stimme, auch von den "Blue Diamonds" mit dem etwas einfältigen Text:

    Beim Suki- Sukiyaki in Naga- Nageasaki.....

    usw..

    :)

    Diese Darstellung der Herzen, lieber ortho, mit Dornenkrone und mit durchstochenem Schwert gehören zur katholischen Darstellung der "heiligsten Herzen". (Googele Bilder) Ich habe keine Angabe zu JM gefunden, aber Deine Vermutung halte ich durchaus für möglich. Vllt weiß ja Freund "Gratian" mehr dazu.

    :) Das hübsche Messingschildchen, lieber Skipper,

    ist im Netz als Halterung von Tonfedern bekannt, Aber ich habe, bei allerdings nicht ausgiebiger Suche, keine Erklärung des Schildchens gefunden. Suche unter "D.G.M.S. 50339". Zuerst dachte ich an D:R:G:M: merkte aber schnell, dass das mit Deinem hübschen Schildchen nichts zu tun hat.

    :) Hallo streifzug,

    und herzlich willkommen im Forum. Du versuchst momentan einen Kontakt zu "golem0307" herzustellen. Der Thread, auf den Du Dich hier beziehst, ist vom März 2015. Golems letzter Besuch bei uns im Forum war im Juni 2023. Sei bitte nicht enttäuscht, wenn golem0307 sich nicht sofort bei Dir meldet. Entweder wartest Du, oder Du versuchst ihn über PN anzuschreiben. Das geht oben rechts auf dem Button, der aussieht, wie zwei Sprechblasen, direkt links neben der Lupe.

    :)

    lieber surlaender,

    hier zeigst Du uns einen Klassiker. Einen Walzenkrug aus dem Westerwald, so, wie sie in der Zeit um 1810 gefertigt wurden. Blau/Grau in Ritztechnik recht einfach mit Rillen und Rankenmuster verziert, Ein Produkt, wie es zu dieser Zeit massenhaft im Westerwald von Hand gefertigt wurde. Der Wert bemisst sich im niedrigen 3stelligen Bereich so zwischen 100 und 200 €. Ein schönes Exemplar der Zeit und ordentlich mit einem zeitlich passenden Zinndeckel versehen. Ich kann mir vorstellen, dass aus diesem schönen Krug ein gut gezapftes, kühles Bier hervorragend mundet.

    :)

    Wenn ich so sehe. was ortho in der letzten Zeit uns verstellen konnte, habe ich schon lange den Eindruck, dass er bei seinen Antikhändlern in der Nachbarschaft nur "aus dem Vollen" schöpft. einfach nur großartig.

    :) Französische/Belgische Möbel in etwa im Stile Ludwigs des 14. aus den 50iger/60er/70iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Name der Möbelserie: Richelieu os de Mouton (Schafknochen Stil) bedeutet: geschwungene Hölzer. Hübsch gemacht aus Eichenholz. Schwer verkäuflich, da heute nicht so begehrt. Versuch se mal bei Kleinanzeigen.