Posts by Orlando.HB

    Das ist eine Lampe aus den 1910er Jahren vom Künstler Hugo Berger (aus Schmalkalden), 1885 geboren. Es hat häuptsächlich Lampen und Kerzenständer ausnahmslos aus Stahlblech herggestellt. Erkennbar als einer Art-Deko "Warzenstruktur, mit Rostspuren und mit seinem Pseudonym "GOBERG" irgendwo auf dem Produkt gestempelt (eingepresst in einem rechteckigen Kasten)!

    Ich hatte auf dem Sperrmüll vor 30 Jahren eine Zuckerdose gefunden und hatte die immer genutzt für meine Stifte, Kugelschreiber und Füllhalter auf meinem Schreibtisch. Als ich diese Blechdosen (mit der Warzenstruktur) wegen Rostbefall wegwerfen wollte, habe ich auf der Unterseite den Eindruck GOBERG entdeckt und recherchiert. Natürlich habe ich diese Zuckerdose (ohne Deckel) nicht werggeworfen sondern über eBay an einen Antiquitätenhändler in Belgien für 680 Euro verkauft! Wahrscheinlich liegt der Verkaufswert meiner rostigen Dose bei über 1.000 Euro!

    Daher bin ich inzwischen mit Hugo Bergers Produkten vertraut, vor allem, nnachdem ich imINternet einen alten Katalog aus den 1920er Jahren entdeckt hatte!

    Gruss aus Bremen von Orlando.HB

    Ich habe gerade auch einen Artikel über Ben-Elfenbein eingestellt. Mein Teil ist eben nicht aus "Bein" sondern as Elfenbein. Das erkennt man mit der Lupe an den internen Strukturen:

    - Bein: hat löchrige interne Strukturen

    - Elfenbein: hat klar erkennbare "Linienstrukturen und Linienverläufe"!


    Gruss aus Bremen von Orlando.HB