Notgeld Laurahütte

  • Hallo

    ich habe folgende Notgeldscheine gefunden und leider bisher nichts im Internet gefunden ...

    Gemeinde Laurahütte (Ober-Schlesien) -- Eine Mark -- 1. Oktober 1921
    Gemeinde Laurahütte (Ober-Schlesien) -- Zwei Mark -- 1.Oktober 1921

    Ich bin gerade dabei meine Gescheine zu sortieren und zu katalogisieren ... auch mit jetzigen Werten ... nur leider habe ich zu diesen drei Scheinen nichts gefunden

    hoffe Ihr könnt mir evtl etwas weiterhelfen


  • ich habe folgende Notgeldscheine gefunden und leider bisher nichts im Internet gefunden ...

    Gemeinde Laurahütte (Ober-Schlesien) -- Eine Mark -- 1. Oktober 1921
    Gemeinde Laurahütte (Ober-Schlesien) -- Zwei Mark -- 1.Oktober 1921

    So noch schnell eine Antwort... ;)
    Dabei handelt es sich nicht um Notgeld, sondern um Serienscheine. Genauer um die Katalognummer 776 Laurahütte (heute Huta Laury / Polen) in: Mehl, Manfred; Deutsche Serienscheine von 1918 bis 1922.

    Zur Serie gehören insgesamt 1, 2 und 5 Mark. (Der 5er fehlt Dir also). Leider ist im Katalog auch nur der 5er abgebildet, nicht aber die 1 und 2 Mark. Aus der Machart und Form kann ich erkennen, das dein 2-Mark-Nominal dem Katalog-5er sehr ähnlich ist. Mich irritiert etwas das dazu unterschiedliche Aussehen des 1-Mark-Nominals. Aus den gegebenen Daten bin ich mir aber ziemlich sicher, das er zur Serie gehört.
    Preisangabe in Erh. I je 8 DM (Der Katalog stammt aus dem Jahr 1998).

    Zum Thema Serienscheine: Sie sind von den Gemeinden nach dem I. Weltkrieg wegen der verstärkten Nachfrage von Sammlern aufgelegt worden, um sich die Gemeindekasse etwas aufzubessern. Da diese Scheine nie im Umlauf waren oder dafür gedacht waren, kommen sie deshalb meist kassenfrisch vor. Das sogenannte --> Reutergeld ist da ein gutes Beispiel. Ein findiger Druckereibesitzer hat Gemeinden im großen Stil zum Druck überredet... da die Einlösefrist bei Abgabe der Scheine längst abgelaufen war, blieben die Einnahmen zu 100% bei den Gemeinden und der Druckeierbesitzer hatte volle Auftragsbücher. Zusätzlich verlangten die Gemeindeverwaltung überhöhtes Porto und Bearbeitungszuschläge... Ein gutes Geschäft für alle Beteiligte. Außer dem löhnenden Sammler
    Aber da hat sich seit Anfang des letzten Jahrhunderts nicht viel geändert... :rolleyes:

    Grüße
    Orfeh

  • Super danke für die antwort

    Kann ich die 8 DM einfach in euro umrechnen oder denkst du es könnte sich viel an den preisen geändert haben.

    Dann werde ich später mal nochmal auf die suche gehen eim internet =)

  • http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.ph…378e00e1a8d5b78

    Hier der Link zu einem Buch was einiges aussagt. In dem folgedes steht:

    Die auf Markwerte lautenden Scheine, die zum Zeitpunkt ihrer Ausgabe nur noch Kleingeld waren und dies von ihrem Aussehen her auch dokumentieren, meist also die "Bäckerpfennige" (Kartonmarken, meist ohne Datum, oft nur handschriftliche Werte von Bäckern, Einzelhändlern, Wirten usw.) die erst ab 1920 herausgegeben wurden und da bereits die 1 Mark erreichten. Einige versuchten das zu umgehen und gaben Scheine zu 100 Pf. ab.

    Aus Pfennigwerten hergestellte Scheine bei denen durch Hinzufügen von "M" oder "Mk" die Nominale von 1 Mark und höher hergestellt wurden. Die Scheine von Wilhelmsburg, Deutsche Erdölwerke, wurden wie bei Keller aufgenommen.

    Alle Serienscheine, also die Scheine, bei deren Herstellung mehr an den späteren Verkauf an Sammler gedacht war, außer den Ausgaben von Laurahütte und Siemianowitz, die auch bei Keller in beiden Katalogen zu finden waren.

    Die Scheine von Konsumvereinen und ähnlichen Genossenschaften, deren Verwendung als Notgeld nur in einigen Fällen nachgewiesen ist. Im allgemeinen haben derartige Wertzeichen nur zur Auszahlung der jährlichen Rabatt-Rückvergütung gedient. Die Kartonmarken der Konsum-Anstalt der Kruppschen Gußstahlfabrik Essen wurden hier, wie bereits bei Keller, aufgenommen.

    Die Scheine von Parteien, Sport- und Heimatvereinen usw., die zu den Serienscheinen gehören.

    Die unter polnischer Verwaltung ausgegebenen und auf polnische Mark lautenden Scheine der ehemaligen Gebiete von Posen und Westpreußen. Die deutschen Scheine, die (meist mit polnischem Stempel versehen) weiter im Umlauf waren, wurden der Einfachheit halber hier mit katalogisiert, obwohl sie eigentlich nicht in diesen Katalog gehören.

    Suche Notgeld der Stadt Kassel, Banknoten und Münzen Deutschland ab 1871 und alles was mir über die Fahrradfabrik Sigurd Kassel- Bettenhausen angeboten wird.:cool:

  • Gut diese Kartonmarken habe ich nicht.

    Nur diese drei scheine aus normalen papier

    Werde mal noch weiter suchen

    Die Serienscheine scheint es nicht so oft zu geben wie alle anderen Werte.

    Gefangenen Lagergeld findet man auch und wird in guter Erhaltung wohl ab 15 € gehandelt.

    Gruß Harald

    Suche Notgeld der Stadt Kassel, Banknoten und Münzen Deutschland ab 1871 und alles was mir über die Fahrradfabrik Sigurd Kassel- Bettenhausen angeboten wird.:cool:

  • Quote

    Original von Deutsche Münzen
    Alle Serienscheine, also die Scheine, bei deren Herstellung mehr an den späteren Verkauf an Sammler gedacht war, außer den Ausgaben von Laurahütte und Siemianowitz, die auch bei Keller in beiden Katalogen zu finden waren.


    Das ist lediglich eine Aufstellung dessen, was in den Katalog aufgenommen wurde? In den Amtlichen Verkehrsausgaben 1916 - 1922 von Herrn Grabowski sind zwar Notgeld von Laurahütte gelistet, jedoch nicht diese, die von FloNumi gezeigt werden, sondern das wirklich umgelaufene Notgeld, also echte Verkehrsausgaben. Allein wegen der Aufmachung mit dem Hinweis auf den Aufstand 1921 würde ich die oben gezeigten Scheine zu den Serienscheinen rechnen...

    Kann ich die 8 DM einfach in euro umrechnen oder denkst du es könnte sich viel an den preisen geändert haben.


    Zu Deiner Frage... heute konnte ich einen weiteren (aktuelleren) Katalog einsehen, der die Scheine listet:

    Anton Geiger, Das deutsche Großnotgeld 1918 - 1921, Gietl-Verlag, 2003
    Katalog.-Nr. 311.01 (1 Mark)
    Preise 3,--/5,-- Euro in Erhaltung III / I (gebraucht / kassenfrisch)

    Viel hat sich da also nicht verändert.

    Quote

    Super danke für die antwort


    Immer sehr gerne ! :)

    Ich halte auch mal die Augen offen. Im Falle werde ich an dieser Stelle einen Hinweis auf Quelle und Preise geben.

    Grüße
    Orfeh

  • Schlesien ist auch ein interessantes Gebiet, aber es reicht mir schon alles von Kassel zu bekommen und das ist auch nicht einfach.

    Gruß Harry

    Suche Notgeld der Stadt Kassel, Banknoten und Münzen Deutschland ab 1871 und alles was mir über die Fahrradfabrik Sigurd Kassel- Bettenhausen angeboten wird.:cool:

  • Ich werde mal einen Bekannten fragen ob er mir auskunft über diese Scheine geben kann. Der kennt sich da noch besser aus:-)

    Darf ich die Bilder von deinen Scheinen Ihm zuschicken, frage lieber vorher nach!

    Suche Notgeld der Stadt Kassel, Banknoten und Münzen Deutschland ab 1871 und alles was mir über die Fahrradfabrik Sigurd Kassel- Bettenhausen angeboten wird.:cool:

  • Habe das hier schon mal für Dich!

    Das sind Serienscheine, gelistet bei GrabowskiMehl Band 2 unter der Nummer
    776, 1, 2 und 5 Mark, Katalog Wert je 5,- Euro.

    Gruß Harald

    Suche Notgeld der Stadt Kassel, Banknoten und Münzen Deutschland ab 1871 und alles was mir über die Fahrradfabrik Sigurd Kassel- Bettenhausen angeboten wird.:cool:

  • Habe das hier schon mal für Dich!

    Das sind Serienscheine, gelistet bei GrabowskiMehl Band 2 unter der Nummer
    776, 1, 2 und 5 Mark, Katalog Wert je 5,- Euro.


    Diese Information kannst Du auch --> hier bereits finden.
    Der von mir erwähnte Katalog Mehl, Manfred; Deutsche Serienscheine von 1918 bis 1922" war der Vorgänger des von Dir erwähnten. Die Katalogisierung mit Nummerierung ist übernommen worden und gleich geblieben. Lediglich die Preise wurden leicht nach oben angepaßt. Zwischen 8 DM und 5 Euro ist kein so großer Unterschied.

    Grüße
    Orfeh

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!