Hife ! Alte Russische Uhr

  • sorry (es soll natürlich Hilfe heißen) :)

    Hallo,
    es handelt sich um eine CCCP (SSSR) Uhr der Marke Wostok (Boctok). Diese Uhrenfirma wurde auf Befehl Stalins irgendwann um 1942 gegründet.

    Zifferblattaufdruck:
    Boctok (Wostok)
    17 Steine (17 камней oder ähnlich)
    CAEAAHO B CCCP
    (Hergestellt in der UdSSR)

    Das Modell, Handaufzug, dürfte aus den 40er/50er Jahren stammen. Es ist auf jeden Fall eine Sammleruhr, wenn der Erhaltungszustand sehr gut!! ist. Allzu teuer allerdings werden diese Uhren nicht gehandelt, es sei denn, Sie ist aus 585er Gold, was ich nicht annehme.

    Leider kann man nicht mehr auf den Fotos erkennen, genau genommen, nicht einmal das, von mir Geschriebene!!! :D

    LG,
    Erich

    Revidiere: eher 60er/70er Jahre!!!!!

    Edited 3 times, last by ZWIEBEL (September 21, 2010 at 4:30 PM).

  • hi bin leider nicht so das fotoas :( ich kann dir aber schreiben das sich auf der rückseite folgende zahlen befinden 4MK 583 06484
    beim Juwelier hat man den Materialwert geschätzt da ich nicht wollte das man das gehäuse aufmacht und mir gesagt das der reine materialwert ca.500 euro beträgt....der rest ist wie du schon geschrieben hat richtig vorn steht was von 17 und darunter CAEAAHQ B (irgendwas) CCCP

  • und was sind punzierungen???

    Hallo,
    wie sieht denn der Gehäusedeckel aus, Stahl- oder Goldfarben??

    Punzen sind eingeschlagene Zeichen/Zahlenkombinationen die den Feingehalt des, in diesem Fall, Goldes angeben. 1927 wechselten in der SSSR die Feingehaltsangaben, von Solotnik (z.B. 56) auf Dezimalangabe (z.B. 583, entsprach 56 Solotnik). 583er Sowjetgold entspricht 585er deutschem Gold. Das liegt daran, dass die "Russen" seit eh und je genauer rechnen. :D

    Auf Deiner Uhr, auf dem Gehäuse und dem Armband, müsste nun ein Stempel sichtbar sein, mit Hammer u. Sichel im Stern, daneben 583!! (Relativ klein das Ganze)

    Sind diese Stempel (Punzen) nicht vorhanden, wird die Uhr wohl nur vergoldet sein. (Du schreibst auch 4MK 583 was bedeuten könnte!!! 4Mikron Goldauflage, war in der CCCP üblich.)

    Deshalb bitte Foto des Gehäusedeckels und der Stempel auf dem Armband. (Und gegebenenfalls noch einmal bei einem GUTEN Juwelier prüfen lassen.

    Grüße,
    Erich

    Ob das Alles noch einer versteht? :D:D:D
    Ergänzung: ich wollte vorhin nicht alles durcheinanderwirbeln, deshalb jetzt: Hammer und Sichel im Stern wurden erst ab dem 7. Mai 1958 verwendet!!!

    Edited 2 times, last by ZWIEBEL (September 21, 2010 at 8:01 PM).

  • Hammer u. Sichel im Stern, daneben 583 beides vorhanden.... und Gehäusedeckel ist auch aus gold. Und wie ich sehe doch etwas verkratzt. Das Glas vorn ist allerdings Lupenrein. Mein Vater (mittlerweile 80 Jahre) hat sie aus litauen mitgebracht als andenken. Wir stammen daher.
    Übrigens vielen dank für eure hilfe .. das ist wirklich sehr spannend und jede geschichtliche Information lehrt mich ein stück mehr von dieser Uhr :) lg mysky

  • Hammer u. Sichel im Stern, daneben 583 beides vorhanden.... und Gehäusedeckel ist auch aus gold. Und wie ich sehe doch etwas verkratzt. Das Glas vorn ist allerdings Lupenrein. Mein Vater (mittlerweile 80 Jahre) hat sie aus litauen mitgebracht als andenken. Wir stammen daher.
    Übrigens vielen dank für eure hilfe .. das ist wirklich sehr spannend und jede geschichtliche Information lehrt mich ein stück mehr von dieser Uhr :) lg mysky

    mysky,
    das freut mich für Dich! Dann hast Du eine wirklich tolle Armbanduhr, die ich, an Deiner Stelle nicht verkaufen würde. Aufpolieren lassen, vorsichtig, macht jeder gute Juwelier, der auch Konzessionär für "Edelarmbanuhren" ist, für ganz wenig Geld. Wenn Du in Meiner Nähe wohnst, würde ich das für Dich machen lassen!! Kostenlos!!!!!

    Auf Grund der nun bekannten Fakten schreibe ich auch nix zum Wert.

    Liebe Grüße und viel Freude mit Deiner Uhr,
    Erich

  • danke... ich werd mir mal jemanden suchen hier in der gegend der sie aufpoliert. und wieso kostenlos !!!!! :) Ist sie den nun ein Sammlerstück ? Über diese Stahlin Geschichte werd ich mich auch noch mal etwas weiter informieren und morgen gibts fotos von der rückseite! LG mysky

  • danke... ich werd mir mal jemanden suchen hier in der gegend der sie aufpoliert. und wieso kostenlos !!!!! :) Ist sie den nun ein Sammlerstück ? Über diese Stahlin Geschichte werd ich mich auch noch mal etwas weiter informieren und morgen gibts fotos von der rückseite! LG mysky

    mysky,
    konstenlos, weil ich an der Quelle sitze....:D:D:D
    schreib mir mal eine PN (persönliche Nachricht) wo Du Deine Zelte aufgeschlagen hast.

    Vielleicht klappt es ja!!

    LG,
    Erich

  • Hallo,
    das müssten so etwa 15g sein. Ubd dieses Modell kenne ich nicht mit Vergoldung, sondern nur aus Gold. 70er Jahre Wostok, Wert? ca. 400-500 EUR. Hier mal 2 vergelichbarer, wobei der Preis der 2. absolut unrealistisch ist.

    mfg christoph

    Hier klicken Link zur Auktion 1

    Hier klicken Link zur Auktion 2

    Guten Morgen,
    siehste Christoph, ich kannte die gar nicht, steht aber alles was man wissen muss/sollte drauf und lesen kann ich!!:):)

    Naja, und das 583 güldene Armband gibt´s gratis dazu, oder wie meinen? :D:D:D

    Nee, die bringt schon ne Menge mehr als 500,- Euro, allein schon wegen des aktuellen Goldankaufpreises von ca. 17,37 Euro pro Gramm 14 Karat (583/585). Zur Zeit ist der Goldpreis, aufgrund des relativ stabilen Euros etwas schwach. In Dollar steigt der Kurs für die Unze Feingold kontinuierlich, hat gestern ein neues Alzeithoch von 1286,80 $ erreicht und das wird so weitergehen. In Kürze wird m. E. die 1300 $ Marke fallen!! Die Zielmarke von 1600 $ für die Feinunze ist schon lange gesetzt! (ohne Gewähr)

    Das war die Börseninfo zum Morgen :D:D
    Grüße,
    Erich

  • wow......ok....Fotos von der Rückseite gibts in ner haben stunde wenn ichs richtig hinkriege .....also ich bin jetzt etwas verwirrt :) ist sie jetzt aus den 50ern,60ern oder 70ern??? und was schätzt ihr wieviele davon so noch existieren? und Erich dein Angebot würde ich gern annehmen den ich bin jetzt nicht (noch nicht) wirkl. ein Uhrenliebhaber aber ein kleiner Historikbegeisterter !!! Ich würd gern mehr über diese UhrenFabrik /Stahlin und etwas über die Epoche erfahren fürs erst. Dann hätte ich auch ein paar vernünftige Anhaltspunkte zum weiterforschen :) LG mysky

  • Hallo,
    gerade erst gesehen. 40/50er Jahre halte ich für unrealistisch. Wegen der Zentralsekunde und des Designs würde ich diese Uhr eher in die 70er Jahre packen. Als Werk sollte eigentlich ein SU 2409A verbaut sein.

    Vostok 2409 (RU)

    Mechanisches Uhrwerk
    Handaufzug
    Durchmesser 24 mm
    Uhrwerkhöhe 3,7 mm
    Steine: 17
    Funktionen: Stunden, Minuten, Sekunden,
    Stoßsicherung
    Halbschwingungen 19800
    Ganggenauigkeit -20/+60
    Gangreserve 40 Stunden

    mfg christoph

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!