Art deco Lampenschirm reinigen

  • Schöne Lampen!

    Ich habe gerade eine ähnliche auf dem Sperrmüll gefunden. Sie ist unbschädigt aber sehr vergilbt. Könnte Nikotin sein.

    Gibt es was spezielles beim Reinigen zu beachten? Ich habe ein bisschen Angst, das Dekor zu beschädigen.

  • Na Ja, ein bisserl "einweichen" in lauwarmer Seifenlauge wird nicht schaden, ist ja kein vintage "Bauhaus" Objekt, eher ein ziemlich alltäglicher Sperrmüll/Flohmarktfund. der schon etwa 100 Jahre überlebt hat.

    Vorsichtiges Reinigen mit einem weichen Mikrofasertuch, Abspülen unter warmem Wasser, trocknen lassen.

    Alte "Fliegenschisse" sind oft hartnäckig, dann eben Prozedur wiederholen, und sich an dem Lampenschirm erfreuen.

    In den "Ecken" dann eben Wattestäbchen, oder eine abgelegte Zahnbürste, "Spezialwerkzeug" braucht es nicht, die Amis nennen so etwas "Elbow Grease", könnte man übersetzen mit mühsamer Handarbeit...

    Man muß es nicht immer übertreiben, nach 100 Jahren haben wir alles unsere Fehlstellen, aber das macht die Originale aus...

    In diesem Sinne!

    Micha

  • Hier mal zwei Fotos.

    Die Verschmutzung (wenn es denn überhaupt eine ist) ist besser auf der Gesamtansicht sichtbar.

    Das schlierig-gelbliche sieht tatsächlich so aus und liegt nicht am Foto.

    Hier noch ein Detail:

    Zur Frage von Unter- oder Überglasur:

    die farbigen Teile sind leicht erhaben, besonders das mittige Kreuz. Kann man daran die Art der Glasur erkennen?

    Hatte sie gestern kurz eingeweicht und ein wenig dran gerubbelt, zwar mir Erfolg aber nicht durchschlagend.

    Das Wasser im Lappen war danach gelblich, was meinen Nikotinverdacht bestärkt.

    Für längeres Einweichen müsste sie der Größe wegen in die Badewanne. Dauerhaft wasserfest sind ja wohl beide Glasurarten, hoffe ich.

  • :) Danke für die Bilder! Der Schirm ist hübsch - fein, dass du ihn gerettet hast!

    Das Wasser allein ist kein Problem, das Rubbeln aber. Die Farben wurden ähnlich wie beim heutigen airbrushen aufgebracht. Die erhabenen Stellen sind wirklich die Farbschicht auf dem glasierten Schirm. Die ist nicht stabil und geht mit scharfen Reinigungsmitteln oder Rubbeln mit Putzschwämmchen verloren.

    Zum Glück braucht es hier für die Reinigung nicht viel. Der gelbe Film wird eine Schicht aus Nikotin und Fett sein. Mit warmem Seifenwasser und nur ganz wenig Druck lässt er sich entfernen und der Schirm ist wieder einsatzfähig. Ich bin schon gespannt auf das Ergebnis!

  • Also wohl Überglasur. Hatte ich mir schon gedacht. Ich habe zwar nur mit Mühe Infos zumUnterschied gefunden, aber es scheint, dass die Überglasur mehr Farben ermöglicht und auch für die billige Massenproduktion besser geeignet (wobei diese Lampen etc. wohl eher manufaktur-ähnllich mit Hilfe von Schablonen hergestellt wurden).

    Hast Du irgendwelche Informationsquellen zur Herstellung des Spritzdekors?

    Der Schirm kommt jetzt erstmal in die Badewanne zum Einweichen.

  • :) Hat die Farbe gehalten, oder ist sie nun im Waschwasser?

    Liebe Grüße Winfried


    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.

    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!