Alter dreiflammiger Kandelaber ?

  • Moin,

    ich bitte um die Einschätzung eines dreiflammigen Kerzenleuchters, siehe angehängtes Foto.

    Den Leuchter habe ich im Jahr 2017 aus einem Altmetallcontainer hier in Wiesbaden "gerettet", der Fuß des Leuchters ist mehrfach gestempelt, entziffern kann ich leider nur die Zahl "925".

    Das Foto ist mit dem Handy aufgenommen, bitte entschuldigt die schlechte Qualität.

    Ist das antik, oder kann das "wech"..?

    Danke für eure Hinweise!

    Gruß

    Micha

    P.S. Der Fuß des Leuchters ist mit Gips/Plaster gefüllt, leider habe ich hier keine genaue Waage?

    Wurde bisher weder geputzt, noch sonstwie angefasst, steht herum, und verstaubt...

  • Danke an spiritus,

    deine "Fähigkeiten" unbestritten, auch in einem Selbstzitat, ist schon gut, es werden sich Antworten finden, früher oder später...

    Hättest Du den Leuchter dort im Container liegen lassen, sehr sicher nicht, erwartet habe ich gar nichts, oder ist meine Fragestellung so sehr falsch verstanden worden?

    Der Fund hat nichts gekostet, und wird auch nichts kosten, und damit soll es für heute auch gut sein.

    Gruß

    Micha

    P.S. Ich kenne mich mit altem norddeutschen Silber ansatzweise etwas aus, das bedeutet aber nur wenig, das ist hier nicht das Thema.

    Wenn ich mich selbst verarschen möchte, dann schaue ich in meinen Spiegel, ist immer für einen Lacher gut...

  • ;) Ich versuche unsere Zurückhaltung auszuformulieren:

    Die Gestaltung des Leuchters ist besonders unharmonisch. Der amphorenförmige Nodus wiederholt sich oben nicht, sondern ist dort nur eine abgeschnittene 3/4 Kugel. Blümchen und Rankenwerk sind auf einen geradlinig geknickten Mittelteil aufgebracht. Die seitlichen Tüllen sind ohne Übergang stufig aufgesetzt. Die Beinchen sind erschütternd dünn für den breiten, massiven Sockel. Dazu kommt, dass die Oberfläche korrodiert wirkt wie bei Kupfer, dem die dünne Schicht der Versilberung weggerieben wurde.

    Wäre es ein versilbertes Stück hätte ich es auch ohne Zögern weggeworfen. Nun sagst du aber es gäbe einen Silberstempel. Der ist für einen möglichen Wert ausschlaggebend.

    Bitte zeig ihn uns und ein paar Detailbilder des Stücks. Nur so gelingt eine Bewertung und ev eine weitere Bestimmung.

  • Moin im Thema,

    vielleicht macht meine alte NIKON ein paar Makroaufnahmen der Stempel, mangels Tageslicht jetzt und hier leider nicht...

    Er war ein Fund, 2017, mehr ist es gar nicht, wir werden sehen...

    Danke soweit!

    Gruß

    Micha

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!