Bitte um Hilfe bei Taschenuhren Bestimmung

  • Moin!

    Mein Vater besitzt 2 alte Taschenuhren. Wir würden gerne mehr über das Alter, den Hersteller und den Wert erfahren.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Uhr Nr. 1:

  • Das Verraten uns die Goldstempel:

    Deutsche Kronenmarke „Reichsgoldstempel“ ab 1886 für Goldwaren (nicht für Schmuck), für Uhrengehäuse bis 1976!

    Die zwei kleinen Symbole sind ein großes und ein kleines Eichhörnchen = Schweizer Kontrollstempel für den Goldgehalt 585, 14 Karat Gold zwischen 1882 und 1933.

    Goldwert nach Tageskurs, zur genauen Wertbestimmung muss man das Werk ausbauen. Schätzungsweise kann man aber auch mit ca. 60% des Gesamtgewichtes rechnen, aber da ist viel Spieleraum je mach Gehäusedicke, Anzahl der Deckel, ob alle Deckel Gold sind...

    An den Werken lässt sich für mich am ersten Blick kein großer Hersteller erkennen (keine geschliffenen Platinen oder Räder), die Inschrift, die Du fotografiert hast, kann ich nicht lesen, spiegelt zu stark. Vielleicht kannst Du sie als Text einstellen.

    Ich sammle Großuhren, weitere Infos zu Taschenuhren: http://forum.pocketwatch.ch/

    Silvia

    bekennender Uhrenmessi

  • Hallo Siverl!

    Vielen Dank für deine Einschätzung!!!

    Bezieht sich das auf beide Uhren?

    Die Inschrift kann ich erst morgen abschreiben, bin heute unterwegs…

  • Ja, beide Uhren haben die gleichen Punzen, die Gravur ist auf einem sogenannten Staubdeckel, da musst Du schauen ob auch der gepunzt ist, die wurden oft nicht aus Gold gemacht, da sie ja innenliegend nur zum Abdecken des Uhrwerks da waren.

    Silvia

    bekennender Uhrenmessi

  • Die erste Uhr (Roségold) hat einen Metall-Staubdeckel, bei der zweiten ist dieser auch aus Gold.

    Nun zum Schriftzug der ersten Uhr auf dem vergoldeten Metall-Staubdeckel:

    Ancre Ligne droite 16 Rubis Spiral Breguet Chaton Balancier Compensé double Plateau Levies Visibles No. 208081

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!