Midcentury Stehlampe Kristallglas/Chrom (Stil: Glashütte Limburg, Carl Fagerlund/Orrefors)?

  • Hallo zusammen


    Meinen zweiten Beitrag in diesem Forum widme ich einer Lampe, die ich gestern fast stehen gelassen hätte, weil Sie mein mir gesetztes Kauf-Limit (maximal 5 Euro pro Fundstück) überschritten hat. 19 Euro habe ich dafür liegen gelassen.


    Die Lampe ist aus den 1960ern und nicht bezeichnet, aber im Stil von Carl Fagerlund/Orrefors, resp. der Glashütte Limburg gehalten. Das es tatsächlich eine Fagerlund ist schliesse ich perslönlich eigentlich aus. Limburg, Murano (die auch ähnliche Lampen herstellten), oder sonst ein Hersteller? Falls jemand in der Lage ist die Lampe zuzuordnen, würde ich mich über einen Hinweis freuen.

    LG S(w)issi

    • Official Post

    :) Hi S(w)issi,


    und herzlich willkommen im Forum, da hast Du für ganz kleines Geld eine wunderschöne Stehlampe erworben. Leider nicht mein Fachgebiet, aber.....herzlichen Glückwunsch. Toll.

    Liebe Grüße Winfried




    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.


    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

  • Danke :saint: , nachträglich gesehen wars wohl die richtige Entscheidung. Selbst falls am Ende kein bekannter Designer dahinter stehen sollte. Die 19 Euro ist sie allemal wert.


    Vielleicht findet sich ja noch jemand im Forum, der die Lampe kennt.


    So... und jetzt werde ich die Lampe morgen wohl noch neu verkabeln, obwohl sie eigentlich voll funktionsfähig ist. 8)

  • Jap, bei der Seite würde ich nichts kaufen, das hab ich mir schon beim Lesen der tollen Beiträge gedacht...

    Wenn Dinge offensichtlich verschleudert werden, stinkt es zum Himmel.


    Könnte Deine eine Essig sein?

  • An Essig hatte ich vor Deinem Post gar nicht gedacht, aber er hat in den 60ern und 70ern tatsächlich ähnliche Lampen hergestellt. Mich irritiert der Holzfuss bei meiner Lampe ein wenig. Bei allen Essig-Stehlampen die ich bisher im Internet gesehen habe, ist der Fuss aus Metall. Was natürlich nicht heisst, dass es nicht doch eine Lampe von ihm sein könnte.


    Und was die Webseite angeht: ja, wenn etwas zu gut ist um wahr zu sein, ist es das in der Regel auch nicht. ;)

    • Official Post

    Information.

    Richard Essig war ein Unternehmen aus Besigheim, Deutschland. Das Unternehmen
    war ein Wiederverkäufer, kein Hersteller. Das Unternehmen besteht nicht mehr.
    Sie vertrieben Marken wie Staff, Disderot, Massive oder Doria.

  • Hallo Res


    Ja, kenne das Unternehmen. Aber Du hast recht, dass ich das falsch formuliert habe. Ganz nach dem Motto: ich habe da eine "Lampe von IKEA". Hinter den Lampen von IKEA stehen ja auch unterschiedliche Designer (welche die wenigsten aber kennen), und IKEA verkauft die nur.

    Essig hat aber die von Siverl gezeigte Lampe vertrieben. Wobei die eine Besonderheit hat, die meine nicht aufweist: sie bietet nicht nur eine Beleuchtung durch die Glühbirne, sondern auch die Glaselemente am Gestänge sind beleuchtet.


    Andererseits muss ich sagen, dass ich der Meinung war, dass Essig auch selbst Lampen entworfen hat. Wobei ich das jetzt wirklich nicht genau weiss.

    • Official Post

    Guten Abend S(w)issi

    Ich kann hier eine Nachttischlampe zeigen.

    Interessant ist, dass alle Leuchten der Art die ich mit vorhandenem Label fand eine handgeschriebene Modellnummer hatten.

    Zudem findet man eine Vielzahl von Leuchten aller Stile im Netz. Vom Sputnik, Kaskadenleuchten bis Space - Kunststoffleuchten.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die alle von ihm stammen.

    Ein weiteres Label :

  • Hallo Matthias


    Zunächst einmal: interessante Nachttischlampe. Passt natürlich nicht zum klassischen Einrichtungsstil, aber hat was.


    Was meine Lampe anbelangt: wie erwähnt glaube ich eher nicht, dass sie aus dem Hause Essig ist. Ich vermute eher Limburg (neu BEGA). Aber auch das ist nur eine Vermutung.


    Über Essig weiss ich wenig. Er wird oft als Designer der Sputnik-Lampe bezeichnet, aber ob er die dann wirklich selbst entworfen hat, und falls ja wieviele andere... keine Ahnung. Ich masse mir nicht an eine Expertin auf dem Gebiet zu sein 8) . Sonst hätte ich mich nicht in dieses Forum verirrt, um andere um ihre Meinung zu bitten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!