Zwei Truhen mit EIsenbeschlag

  • Hallo zusammen,

    diese Truhen stehen bei uns und ich würde gern wissen, was ihr von denen haltet.

    Die eine Truhe hat die Maße1,78 x 0,64 x 0,69 die andere 1,97 x 0,66 x 0,67.

    Schlösser sind leider nicht mehr da.

    Danke und liebe Grüße,

    Benno




  • Hallo,


    nicht nur das Schloss fehlt bei beiden, sondern auch das Schließscharnier, womit die Truhen gesichert waren.

    Bautechnisch zeigst du uns 2 Stollentruhen, die in der Art sehr gleich und damit regional nicht weit voneinander gebaut wurden.

    Die ersten Truhen gab es bereits in der Gotik, in der Renaissance wurden sie landläufig und im bäuerlich Milieu noch etwas länger benutzt und da würde ich deine einfachen Truhen, deren Zierrat nur aus den Eisenbeschlägen besteht, sehen.

    Beide Truhen sind an den Füßen eindeutig gekürzt (weggefault) und sahen früher ungefähr so von der Proportion aus:

    https://www.antiquus.de/produk…stfaelisch-antik-truhe-6/ (den verlangten Preis dort kannst du ignorieren, 4-stellig kriegt er nicht).


    Gruß Chippi

  • Für eine exaktere Bestimmung, auch das Alter betreffend, braucht es mehr Bilder von beiden Truhen, so tappen wir irgendwo zwischen 1500 und bis zu 1700 herum.


    Edit: Noch mal genauer geschaut, die Schlossplatte in ihrer Form bringt mich nach Westfalen ins 16.Jh.


    Gruß Chippi

  • Für eine exaktere Bestimmung, auch das Alter betreffend, braucht es mehr Bilder von beiden Truhen, so tappen wir irgendwo zwischen 1500 und bis zu 1700 herum.


    Edit: Noch mal genauer geschaut, die Schlossplatte in ihrer Form bringt mich nach Westfalen ins 16.Jh.


    Gruß Chippi

    Lieber Chippi,

    erstmal Danke für die ausführliche Antwort.

    Wir hatten die Truhen so auf 400 Jahre geschätzt.

    Was soll ich genauer fotografieren?

    Sind die Füße immer so lang wie bei der Truhe in dem Link?

  • :)


    Das ist ein spannender Hinweis von Edixa, dem wir, wenn möglich, nachgehen sollten. Aber dazu braucht es mehr Bilder, lieber BZappenduster,

    Von hinten, unten und innen. Geht das? das wäre sehr schön.

    Liebe Grüße Winfried




    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.


    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

  • Hier sind noch zwei Bilder von innen.

    Wir hatten mal einen Fachmann von einer Versicherung da, der hat die Truhen auf 16xx eingeschätzt.

    Die Truhen standen nie zum Verkauf. Mein Vater hat in Unwissenheit die Füße gekürzt.

    Das war vor meiner Zeit und man weiß nicht warum.

    Da ich in OWL wohne, ist der Hinweis auf NRW schon ganz gut.

    LG

    Benno

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!