Antikes Collier Sterlingsilber !!? Hilfe

  • Hallo zusammen,


    ich habe hier dieses schöne Collier aus dem Erbe meiner Großmutter , doch mir werfen sich dazu einige Fragen auf...


    Kann mir jemand von euch vlt genaueres sagen ? Kennt sich jemand mit solchem Schmuckstücken aus und kann mir möglicherweise das Alter bzw die Epoche sagen aus dem das gute Stück stammt ?


    Auf der Rückseite ist eine Prägung, diese ist jedoch sehr schwer lesbar. Es sind aber drei Ziffern und so wie das Collier angelaufen ist, muss es sich um Silber handeln.

    Kann mir jemand sagen auf was für einen Wert ihr dieses schöne alte Collier schätzen würdet ? Vlt auch etwas genaueres zu den verarbeiteten schwarzen Steinen ? und wo eine gute Anlaufstelle für mögliche Interessänten wäre ?


    Ich bin über jede Hilfe extrem dankbar :)


    Beste Grüße an euch alle

    P1ke

  • ich seh den Stemnpel und stimme zu, dass er 925 darstellen könnte

    aber zu dem Stil fällt mir nicht viel ein (die Gesamtkomposition läßt mich fassungs-und sprachlos zurück ;-) )
    ich würde die 1980er annehmen, aber das ist vage

    die größeren Steine sind Achate bzw. Onyx

    die kleinen sollen Markasite sein, was auch immer da letztlich verwendet wurde (markasit oder Pyrit, die sich sehr ähneln)

  • :) Wenn's Pyrit ist, sei froh, der ist stabiler als Markasit. Der zerfällt gerne so nach und nach. Mir scheint das Collier rel. grob gegossen zu sein. Halt Modeschmuck. Oder?

    Liebe Grüße Winfried




    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.


    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

  • Ich danke euch allen schonmal für die super Antworten :D


    Die Bennenung der Steine hat mir schonmal sehr weitergeholfen :thumbup:


    Das Collier scheint schon etwas älter zu sein. Wie gesagt es stammt aus dem Erbe meiner Großmutter. Meine Eltern habe dies jedoch nie bei ihr gesehen. Wir vermuten daher, dass es wohl schon etwas länger in der Familie umhergeht. Also vermutlich älter als die 1980er. Vom Stil her kann man aber auf nichts genaues deuten oder ?


    Und an sich ist das Collier eigentlich sehr fein und akkurat gegossen. Viele feine Furchen in die die Markasite oder Pyrite gesetzt wurden ( Das kommt auf den Bildern vlt. nicht ganz so klar durch leider) Keine groben Ränder oder ähnliches. Auch lässt es sich glänzend polieren.


    Mh also geht das Rätsel zunächst weiter. Aber vielleicht weiß jemand ja noch etwas :)

  • :) Der Markasit war ein Schmuckstein des 19. Jahrhunderts und sollte wertvollere goldene Steine vortäuschen. er wurde dafür oft bei Modeschmuck verwendet. Pyrit und Markasit sind Sulfide, die oft mit dem Schweiß der Haut reagieren und sich dabei schwarz färben. Hübsch silber/goldig anzuschauen, aber wie gesagt nicht besonders stabil. Auch im Art Deco war der Markasit als Schmuckstein beliebt. Übnrigens wurde schon im 19. Jahrhundert der Unterschied zwischen Pyrit und Markasit erkannt, Chemisch sind sie identisch: Eisensulfid. Aber kristallin unterscheiden sie sich. Und dabei ist der Markasit weniger formhaltig. Auf Mineralienbörsen kann man oft große Markasitrosen kaufen. Sie sind sehr schön anzuschauen und messen manchmal 6 oder 8 cm im Durchmesser. Hat man sie zu Haus liegen, kann es vorkommen, dass sie, wahrscheinlich abhängig von der rel, Raumfeuchte, plötzlich zerfallen.

    Liebe Grüße Winfried




    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.


    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

  • okay ich danke euch für die wertvollen Ratschläge und Hilfe zur bestimmung des Kolliers :)


    echt super, da weiß ich jetzt schon so einiges mehr - besonders in Hinsicht auf die Steine.


    Besten dank schonmal :thumbup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!