• :):) Hallo Sebastian.wf

    und herzlich willkommen im Forum. Schön, dass Du schon gepostet hast. Eine Bitte habe ich an Dich, es wäre sehr schön,

    wenn Du die Fotos hier einstellen könntest. Das ist ja nicht so schwer.

    Warum?

    Wenn die Fotos hier sind, sind sie auch nach langer Zeit hier noch zu finden, und jeder, der sich zukünftig mit Murano Glas

    beschäftigen will und danach hier sucht, findet Deine Frage und die dazu gehörigen Fotos. Das ist für unser Foren-Archiv ganz wichtig.

    Und poste bitte nur eigene Bilder, da wir sonst ggf. Probleme mit dem Urheberrecht bekommen könnten.

    Liebe Grüße Winfried


    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.

    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

  • Bei dem Bewegen dieser Becher am keramischen Beckenrand enstehen in 4 Jahrhunderten Schleif und zugspuren , Mattierungen, alkalische Anätzungen des weichen Natriumglases, da es aber völlig makellos ist ohne jede Spur von Gebrauch und Verfärbungen würde ich zumindest 19tes Jht sagen

    In Hessen ist der Dativ dem Genitiv sein Tod

  • Code
    Sie können nicht genau auf dem Foto sehen .. aber es gibt viele Gebrauchsspuren .. Ich war mit diesem Glas im Auktionshaus und habe erst erfahren, dass es aus dem 19. Jahrhundert stammt .. um die genaue Zeit zu bestimmen, müsste man den Künstler angeben.
    
    Ich hoffe immer noch, dass jemand auf ein ähnliches Muster gestoßen ist
    
    Entschuldigung für mein Deutsch, aber es ist noch nicht perfekt :))

    Edited once, last by Sebastian.wf (December 14, 2020 at 7:15 PM).

  • Lieber Sebastian also gehen wir davon aus das Glas ist ein im 19ten Jht entstanden, aber nach welchem Künstlerentwurf, ist schwer zu sagen. Glashütten die so etwas gemacht haben, gab es in Murano oder auch in Böhmen. Gibt es den einen Verdacht bezüglich des Ortes der Entstehung Italien ? Böhmen?

    In Hessen ist der Dativ dem Genitiv sein Tod

  • Für mich personlich ist das typich murano still.. sie aushet bissen wie vasen von salviati.. ich habe ganze internet durchgesucht und nix gleiches gefunden:( ich war in zwei auktionshauser, und da haben auch kein ahgnung:)

  • Mein Sohn hat eine italienische Freundin in Mailand vielleicht kann die etwas herausfinden, ich spreche kein Italienisch nur etwas französisch und Englisch. Um in Murano gezielt anzufragen, muss man italienisch können, ich werde versuchen etwas heraus zu finden

    In Hessen ist der Dativ dem Genitiv sein Tod

  • Sehr netter Vorschlag, aber ich kann niemanden bitten, in meinem Namen zu fragen. Es wird nur ein Ärger sein. Ich werde nach einem Italienischen Forum suchen und dort eine Frage stellen. Oder nach Korona fahre ich zum Glas Museum.Danke für die Vorschläge.

    Wir haben ein sehr schönes Hobby aber ich persönlich habe oft Kopfschmerzen wegen der Rätsel, die ich zu Hause habe :))

    Mit Diese Rätsel (foto unten) habe ich mehr Glück - habe ich termin in Bode Museum in Berlin.

  • Das ist eine fantastische Qualität. Ein Christuskorpus des Dreinageltypus von langestreckter Gestalt, Wahrscheinlich Spätrenaissance, Tilman Riemenschneider wird es wohl nicht sein oder?

    In Hessen ist der Dativ dem Genitiv sein Tod

    Edited once, last by Dreiwirbel (December 14, 2020 at 10:40 PM).

  • Vor ca. 3 Monaten war ich im Bode Museum in Berlin .. und es scheint mir, dass mein Jesus irgendwo daneben hängen könnte :) Die Qualität ist vergleichbar, aber ich weiß nicht aus welcher Zeit er stammt :) mit Lindeholz ist es ziemlich schwierig .. es kann eine Kopie sein 19. Jahrhundert .. kann aber auch viel älter sein. jemand hat es vor einiger Zeit Lackiert und es sieht ziemlich frisch aus :) für eine ewige Schnitzerei 16/17 JH

    er ist in still von Georg Petel oder Riemenschneider

  • :):)

    Lieber Sebastian.wf

    danke für die Bilder Deines Glases und ein großes Dankeschön für die Bilder dieses wundervollen Corpus Christi. Wie Dreiwirbel schon andeutet,

    Im Stile der Renaissance, Wann geschnitzt? dazu müsste man ihn in Händen halten. Da sind einigermaßen sichere Aussagen nur anhand Deiner richtig

    tollen Bilder unmöglich. Bezüglich Deines Glases ein Tipp von mir, bei facebook gibt es eine Gruppe, die sich mit antikem Glas beschäftigt. Hier bin ich seit wenigen Wochen Mitglied, habe jedoch wegen des Stresses mit unserem KuT Forenumzuges dort noch nichts geschrieben. Der Admin in dieser Gruppe ist Bruno Missbrandt. Der arbeitet, wie ich gelesen habe, bei Dr. Fischer Kunstauktionen, Heilbronn. Herr Missbrandt könnte Dir bestimmt zu Deinem Glas etwas sagen. Hier ein Link zur Facebook Gruppe:

    https://www.facebook.com/groups/antikglas

    Da kannst Du dich ein wenig einlesen.

    Liebe Grüße Winfried


    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.

    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!