Ofen Chatillon

  • :-):-)


    Hallo Grobio,


    und ein herzliches Willkommen bei uns im Forum. Schön, dass Du Dich bei uns angemeldet hast.


    Da hast Du in der Eifel einen wunderschönen kleinen Kanonenofen gefunden, bei dem das große
    Waffeleisen prächtig passt. Der Ofen wird so aus der Zeit des Beginnes des 20. Jahrhunderts sein.
    Wo er gegossen wurde? Ich weiß es nicht. Der Name Chatillon weist auf die kleine Vorstadt von Paris hin,
    aber ich denke nicht, dass der Ofen dort gegossen wurde. Es könnte daher auch der Name des kleinen Ofens sein.
    Allerdings waren in der Eifel alte Ofengießereien, sodass der Ofen auch in der Eifel könnte gegossen worden sein.
    In Hüttingen bei Lahr, nahe der Luxemburgischen Grenze ist ein schönes kleines Ofenmuseum, da könntest Du mal fragen.


    https://www.ofen-und-eisenmuseum.de


    Die Eifel war früher sprachlich auch auf Frankreich orientiert, sodass eine Ofen namens Chantillon aus der Eifel denkbar wäre.
    Das Waffeleisen selbst wird nicht zu dem Ofen gehört haben, passt aber wie "angegossen". Im Ofen werden statt
    dessen über der Feuerstelle Eisenringe gewesen sein. Da konnten dann auch Töpfe erhitzt werden. Mit solch einem Ofen und
    weiteren uralten Küchenherden mit Ofenrohren wird in einem Nachbarort alle zwei Jahre ein Waffelfest mit Kartoffelteigwaffeln gemacht.
    Mehr als 20 Waffeleisen (so wie Deines) brutzeln dann auf ihren Öfen vor sich hin und verbreiten einen wunderbaren Duft.
    Bier im Anschlag, eine Liveband und genügend Sitzmöglichkeiten und 300 Leute können ein wunderbares Waffelfest feiern.


    https://www.windeck-gerressen.de/index.php/Waffelfest.html

    Liebe Grüße Winfried




    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.


    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

  • Hallo,


    der Ausgangs-Stutzen für das Ofenrohr hat einen Außendurchmesser von 93 mm. Ich finde kein passendes Ofenrohr im Handel, weil dieses Maß wohl schon lange nicht mehr Standard ist. Hat jemand einen Tipp für mich? Danke.

  • :-):-)


    Lieber Grobio,


    habe schon vor 2 Wochen nach Deinem Ofenrohr gegoogelt, und nichts passendes gefunden. Ich habe mal ein ähnliches Problem,
    jedoch etwas schwieriger gehabt. Ich habe einen mit Strohblume gekachelten kleinen, alten Küchenherd im Esszimmer aufgestellt
    und konnte ihn nach Restaurierung der Brennbirne nicht anschließen, da der Ofenrohranschluss rechteckig war, ca. 8cm hoch
    und 16 cm breit.


    Was tun? ich habe dann einen Adapter aus Karton gebaut, wo die Flächen in ein Quadrat übergehen, welches in ein
    rechteckiges Plewa-Kaminrohr in der Wand reinpasste. Als alles passend war, habe ich das Kartonmodell einem Schlosser gegeben und
    ihn gebeten das Modell aus Ofenrohrblech nachzubauen. Er konnte am Modell alles sehr einfach nachmessen und 1 : 1 zusammennieten.


    Das hat er gemacht, ich habe das teil an meinen Ofen angeschraubt, ein Rohr
    mit quadratischem Aufbau angesteckt
    und in die Wand ins Plewarohr verbracht. Du müsstest einen Adapter bauen, oder bauen lassen, der auf das kleine und
    auf das normale Ofenrohr passt. und fertig ist die Laube.


    Vielleicht kannst Du auch einen feuerfesten Distanzring (feuerfester Zement) um den kleinen Stutzen legen und ein dickes Rohr
    am Ofen anflanschen. Ggf. mit zwei oder drei Laschen am alten Ofen anschrauben, in den Du an passender Stelle
    zwei oder drei Löcher gebohrt hast und ein Gewinde in das Gusseisen eingeschnitten hast.

    Liebe Grüße Winfried




    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.


    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

  • :-):-)


    Kannst Du denn damit etwas anfangen? Macht Dir das Hoffnung den hübschen Ofen anschließen zu können? das würde mich sehr freuen.

    Liebe Grüße Winfried




    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.


    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

  • Ich weiß es noch nicht. Ich muss mir überlegen, wieviel Zeit und Geld ich investieren möchte. Habe den Ofen auf der Terasse auch schon mal ganz ohne Ofenrohr mit Holz befeuert. Das funktioniert gut. Er wiegt gerade so viel, dass man ihn an den beiden Griffen gut tragen kann.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!