großer chinesischer Drachenteller mit Wachsmarke - Alter, Material, Wert

  • Hallo liebe Forum-Mitglieder,
    kann mir eventuell jemand näheres zu diesem chinesischen Drachenteller sagen? Mein Großvater hat ihn in den 60er, 70er Jahren von einer Chinareise mitgebracht. Er ist 38,5cm im Durchmesser. Das weiße Motiv zeigt zwei Drachen und ist erhaben. Auf der Unterseite befindet sich eine Wachsmarke.
    Ich konnte bereits herausfinden, dass es sich bei der Marke um ein „Export approval seal“ aus der Region Guangdong handelt.
    - Auf welche Zeit lässt er sich datieren?
    - Um welches Material handelt es sich?
    - Wieviel könnte er wert sein?

    Vielen Dank im Voraus!

    • Official Post

    :-):-)


    Hallo Hieronymus,


    und ein herzliches Willkommen in unserem Forum. Fein, dass Du Dich bei uns angemeldet hast.
    Leider kenne ich mich bei Chinesischer Keramik nicht aus. Habe mir jedoch Deinen schönen Teller genau angeschaut und zu der Wachsmarke einen interessanten Link entdeckt:


    http://gotheborg.com/marks/jiandingtest.shtml


    Der Link besagt, dass die Wachsmarke keinen Hinweis auf eine Antiquität darstellt. Der Großvater wird diesen Teller als zeitgenössisches Andenken auf seiner Chinareise gekauft haben. Eine Ausfuhr von echten Antiquitäten aus China war, wie man auch in diesem Link erfährt, wohl verboten.


    Zum Material möchte ich sagen, dass es sich wahrscheinlich um Fayence handelt.
    Einen Wert kann ich nur im Vergleich zu ähnlichen Tellern, die bei Ebay angeboten werden, versuchen zu ermitteln. Allerdings habe ich auch Drachenteller gefunden, die in namhaften Auktionshäusern angeboten wurden, für mein ungeschultes Auge nicht besonders alt erschienen, und mit einigen Tausend € angesetzt waren:


    https://www.hampel-auctions.co…tml?a=109&s=546&id=542156


    Lass und abwarten, was die Freunde zu Deinem teller sagen.

    Liebe Grüße Winfried




    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.


    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

  • Dass der Teller schon länger in Europa ist spricht für eine mögliche Echtheit bzw. für ein gewisses Alter. Während der Kulturrevolution in den frühen 70 Jahren wurde buchstäblich viel Geschirr zerschlagen, dass später reumütig durch neuere Kopien ersetzt wurde. Genaueres würde auch hier eine Anfrage bei einem Museum oder einem spezialisierten Auktionshaus bringen.

  • Hallo Hieronymus,


    was die Entstehungszeit angeht hat Winfried wahrscheinlich recht, daß dein Vater den Teller wohl als Andenken aus einem entsprechenden Souvenirladen mitgebracht. Ich würde ihn zeitlich auch so einordnen.
    Das Material ist allerdings mit ziemlicher Sicherheit Porzellan und nicht Fayence, wie Winfried vermutet. Soweit ich weiß, war Fayence in China eher unbekannt und ist hauptsächlich ein europäisches Produkt, das seinen Namen von der italienischen Stadt Faenza bekommen hat.
    Einen großen Wert stellt der Teller leider nicht dar, da neuzeitlich, und ich denke er ist daher für ein Auktionshaus eher uninteressant.


    Christian

  • Hallo Christian, danke für die Info! Ich habe heute bereits ein paar Anfragen bei unterschiedlichen Auktionshäusern gestellt - Hampel (danke Winfried), Lempertz, Nagel, Dannenberg u.a. und auch prompt eine erste Antwort erhalten. Der Experte meinte, dass der Teller für eine Auktion in seinem Hause in Frage käme und hat mir einen Schätzpreis zwischen 900-1.500 EUR genannt. Ich kann mir aber vorstellen, dass er den Wert bewusst etwas zu hoch angesetzt hat. Infos zur Entstehungszeit etc. hat er mir nicht genannt.
    Viele Grüße,
    Hieronymus

  • Vielleicht habe ich mich ja doch geirrt. Das Dekor auf der Vorderseite habe ich so jedenfalls auf antiken Tellern noch nicht gesehen. Außerdem gibt es vorne zumindest überhaupt keine Altersspuren. Aber wenn der Schätzpreis von Nagel kommt, dann gibt es wohl auch einen Markt für den Teller, der den Schätzpreis rechtfertigt.
    Nagel ist ein Auktionshaus mit viel Erfahrung und Sachverstand bei Asiatika.


    Chris

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!