20-Mark, 1911, Großherzogtum Baden (Karlsruhe)

  • Liebe Freunde,


    der heutige Beitrag ist notgedrungen deutlich kürzer als der letzte, da ich leider aktuell kein Objekt vorliegen habe und auf Bilderkonserven zurückgreifen muss (und auch da ist die Auswahl bescheiden).


    Bei der heutigen Münze handelt es sich um ein goldenes 20-Mark-Stück aus dem deutschen Kaiserreich, genauer gesagt aus dem Großherzogtum Baden aus der Münzstätte Karlsruhe, welches in diesem Jahr in meine Sammlung kam.


    1911 liegt genau in der Zeit, in der die meisten unserer Weihnachtsbräuche aufkamen, es war nämlich ziemlich genau das Jahrhundert von 1840 bis 1940.


    Anbei noch ein Link zu einem schönen Weihnachtsbaum 1911: https://www.alamy.de/stockfoto…earences-na-48411744.html


    Frohe Weihnachten euch allen !

  • Dieses 20 Markstück habe ich auch, sogar der gleiche Jahrgang, geerbt von meiner Mutter. Insofern für mich ein ganz besonderes Stück.

  • :-):-):-)


    Danke, lieber Numis,


    für das schöne Adventstürchen. Anhand der Prägedaten Deiner Goldmünze den Brückenschlag auf das Weihnachtsfest zu konstruieren ist Dir prächtig gelungen. Und bei der Betrachtung des historischen Weihnachtsfotos fällt mir spontan ein: ICH WILL WIEDER LAMETTA!
    Auch wenn ganze Kontinente für Jahrtausende durch die fürchterliche Lamettavergiftungen unbewohnbar wurden: Ich sage es nochmal: ICH WILL WIEDER LAMETTA!

    Liebe Grüße Winfried




    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.


    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!