Wicküler Puppe spricht

    • Official Post

    Ich habe endlich eine Wicküler Werbepuppe bekommen.
    Gott sei Dank:
    Hier die Vorgeschichte :D
    Ein Freund bat mich danach zu suchen. Er gestand mir solch eine Puppe seines Bruders vor Zorn vor 40 Jahren aus dem Fenster geworfen zu haben. Das hatte Arctos wohl nicht überlebt.
    Nun denn, der Bruder wird nun 50 Jahre und keiner denkt mehr an den Streit und seine Folgen. Also wird das eine tolle Überrachung sein.


    Die Puppe misst 40cm. Sie hat den Krug und das Schwert noch nach so langer Zeit. Auch die Sprachfunktion ist funktionstüchtig. Man hört klar und deutlich
    "Prost Wicküler Bier"
    Das funktioniert in dem man im Nacken von Arctos ein Band am Ring etwa 35cm herauszieht und dann losläßt. Das Band läuft langsam zurück.


    Meine eigentliche Frage nach der Vorstellung ist: Wie haben die damals die Sprachfunktion gebaut? Habe sogar mal was von einer Schallplatte gehört.

    • Official Post

    An die Wickülerpuppen erinnere ich mich noch...


    Ja es gab damals Sprechpuppen mit Schallplatten die man einlegen konnte und die dann Texte abspulten... ich glaube meine Frau hatte mal eine davon in ihrer Puppen-Sammlung dabei waren etliche dieser kleinen Schallplatten...


    Das waren Kunststoffscheiben mit ca. 7 cm Durchmesser und ziemlich groben Rillen anders als bei den Schallplatte. Die gab es übrigens in Ost wie West...


    Hier drei Stück von Schildkröt...

    • Official Post

    Ein schöner Beitrag zum Thema. Gut finde ich auch die Bilder dazu.
    Die haben das also tatsächlich mit Schallplatten realisiert
    Wie mögen den wohl die anderen Möglichkeiten ausgesehen haben?

  • hat keine Sprachfunktion, passt jedoch hier dazu :)


    zu dem Werbeslogan aus den 1970ern: "Männer wie wir… Wicküler Bier!" möchte ich dieses schwergewichtige Tischfeuerzeug zeigen:
    Das ca. 240 mm hohe Modell wiegt ungefähr 2400 Gramm, ist in Zinnoptik ausgeführt und stellt einen der drei Wicküler-Musketiere dar


    https://www.youtube.com/watch?v=keGvkhahL6E

    • Official Post

    Tja Mikrochips mit Sprachfunktion und Sionagefunktion ( My Friend Cayla) gab's damals noch nicht....da gab's nur die Schallplatte und manchmal gleiches Prinzip mit Walze...

    Mit besten Sammlergrüßen


    Gratian


    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

  • Diese Wicküler Pils Werbefiguren wurden Ende der 1960er als exklusive Werbegeschenke, Schaufensterdeko etc für Getränkehändler/Geschäftspartner vertrieben, sie kamen teilweise in Geschenkboxen wo noch ein Kartenspiel mit Wickülerthema beilag. Die "Stimme" der Figuren kam NICHT von einer "Schallplatte", Ich habe vor kurzem so eine alte Wicküler Figur hier in Wuppertal im Sperrmüll gefunden, und mir erlaubt, den Sprechapparat aufzubrechen, da er eh nicht mehr funktionierte. Der Tonträger ist eine kleine Edelstahlwalze (!), auf dem eine doppelte "Plastik-kralle" drauf sitzt, die ihn quasi abliest wie die Nadel auf einer Schallplatte. Und bei meiner Figur haben sich die Spitzen dieser Kralle über die Jahre komplett abgenutzt, so daß kein Widerstand mehr entsteht, wenn sich die Walze dreht, also auch kein erkennbarer Ton mehr erzeugt wird, nur noch ein Quietschen, dementsprechend wird das Band auch ruckzug wieder rein gezogen nachdem man es herausgezogen hat. Hätte man die Kralle ebenfalls aus Metall gemacht, wäre die Sprechfunktion wohl "ewig" erhalten geblieben, denn die kleine Walze aus Metall sieht quasi wie neu aus.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!