Flugblatt mit brisanten Hinhalt

    • Official Post

    :)


    Druck: Kaden und Comp. Dresden


    Die Druckerei war auch zu finden und damit liegt das Erstellungsdatum
    dieser Schrift einige Zeit vor der Machtergreifung. Interessant, dass die
    Idee der Euthanasie schon so früh so deutlich formuliert wurde. Nach 33
    wäre der Druck dieses Blattes und seine Verbreitung tödlich gewesen.

    Liebe Grüße Winfried




    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.


    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

  • Nach meinen Recherchen im -net ist das Ausgabedatum 1932,
    also kurz vor der Machtergreifung der NSDAP - die Druckerei in Dresden
    wird das dann später wohl nicht mehr gegeben haben :( - .


    Es ist ein hektografiertes Flugblatt zwecks Auseinandersetzung mit dem Buch "Moral der Kraft" von Ernst Mann, der Kranken und Schwachen den Selbstmord als moralische Pflicht auferlegt hatte :eek::mad: - .


    Das Flugblatt habe ich nun zwecks weiterer Recherche gut abgelegt - .


    Grüße TJ

  • So, habe etwas im net gefunden,
    der Verlag Wilhelm August Kaden & Comp.gab die " Dresdner Volkszeitung "
    heraus .
    Sie war das Organ der Sozialdemokratie .
    1933 - wie ich schon vermutete - dann durch die Nazis+Polizei brutal
    dicht gemacht :( .
    Die Herausgeber ins KZ geworfen und später umgebracht .
    Ein Wiedererscheinen gab es erst wieder 1945 nach Kriegsende und die
    heraus gegebene Zeitung hieß nun " Volksstimme "
    später dann " Sächsische Volkszeitung " und zuletzt
    " Sächsische Zeitung " unter SED Schirmherrschaft ;) .
    Die Zeitung gibt es heute noch bei uns in Sachsen - .


    Was man mit so einem Stück Zeitgeschichte alles recherchieren kann - TOP - .


    Grüße TJ

    • Official Post

    :)


    Klasse Recherche, lieber TJ,


    nun erscheint das Flugblatt in viel dringlicherem Licht. Schlimm, die Geschichte
    der Herausgeber.
    Danke für Deine Mühen.

    Liebe Grüße Winfried




    Mein Avatar zeigt ein Narrenflötchen des 16. Jahrhunderts aus dem Töpferort Raeren.


    Alle meine Aussagen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr für Ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Inhalte ergeben, Haftung übernommen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!