US Airforce Display

  • :) Ich möchte euch einmal unseren "Heiligenschrein" vorstellen. Mein verstorbener Schwiegervater war Lt.Col. in der US Airforce. Leider war es so, daß meine Gattin nach seinem Tod nichts erbte; also weder irgendwelche Mementos noch sonst etwas...hat sich alles seine zweite Frau und deren Tochter unter den Nagel gerissen.


    Als meine Frau noch ein Kind bzw. Jugendliche war, begleitete die Familie wie in den USA üblich den Vater zu seinen diversen Postings. Man lebte also eine gewisse Zeit lang in Kasernen nicht nur in den USA, sondern auch Deutschland, Holland und Korea. Ihre Mutter lebte damals noch und es wäre doch sicher angebracht gewesen, wenn man ihr als älteste Tochter wenigstens Mementos aus dieser Zeit, welche sie ja miterlebt hatte, überlassen hätte.


    Und dann hatte ich eine Idee, welche ich mit einem Freund - einem hochrangigen Offizier der US. Luftwaffe - umzusetzen began. Zuerst mußte ich mir Kopien aller Personaldokumente der amerik. Armee betreffend meines verstorbenen Schwiegervaters besorgen. Dies tat ich über das Büro der Veteranenverwaltung. Es war nicht einfach und die ganze Prozedere dauerte etwa sechs Monate bis ich Alles zusammenhatte.


    Da er in den letzten Kriegstagen des 2. Weltkrieges bereits eingezogen wurde spannte sich seine militärische Laufbahn von 1945 bis nach dem Koreakrieg. Die Unterlagen waren so komplett, daß wir nun nicht nur wußten wann er was gemacht hatte, sondern auch wann er genau wo stationiert war, welche Orden und Auszeichnungen er bekam, wie seine Bewertung als Offizier war, ja sogar wann er welche Impfungen bekam.


    Meine Gattin wußte von meinem Plan nichts den es sollte ja eine Geburtstagsüberraschung werden. Sie fragte mich in diesen Monaten immer wieder warum ich Post von der Veteranenverwaltung bekomme. Na ja, bei Ausreden war ich ja immer schon sehr gut....


    Gemeinsam mit meinem Freund begannen wir nun unseren Plan: Wir besorgten uns einen Schaukasten (Siehe Foto). Dieser Schaukasten ist hinten mit schwarzem Samt ausgelgt; die Rückseite last sich öffnen. Als nächstes beschafften wir die wichtigsten Orden und Insignien meines Schwiegervaters und Schlussendlich die gefaltete amerik. Fahne.


    All dies wurde nun per Velcro im Schaukasten ansprechend fixiert mit Foto meines Schwiegervaters in der Mitte. Unter den Orden bzw. Foto sind kleine gravierte Messingtäfelchen mit Bezeichnung der einzelnen Stücke sowie pers. Daten. Und um noch Eines drüberzusetzen: Das gesamte Papierkonvolut betreffend der milit. Karriere meines Schwiegervaters wurde ebenfalls für zukünftige Generationen hinter der Rückplatte verstaut.


    Leider konnte ich nicht Alles zeigen und im Kasten unterbringen. Manches war und ist mir auch Heute noch gewissermaßen ein Rätsel. So habe ich keine Ahnung wieviele Ordensbänder mein Schwiegervater hatte. Es waren irgendwo so um die fünf - sechs Reihen....Viele Auszeichnungen wurden nur per Ordensspange verliehen; etliche waren in den Papieren dokumentiert. Da ich nicht Weiss, wie Diese korrekt gereiht warden, unterließ ich den Versuch auch die Ordensspangen zu rekonstruieren.


    Ja, so sieht nun unser Display aus und meine Frau freute sich mächtig. Unser Sohn hatte ebenfalls bereits Ansprüche auf das Display angemeldet aber da wird er wohl warten müssen, bis wir Beide unter der Erde sind.


    Vielleicht wäre für Manche von euch so ein Display auch eine gute Idee der Präsentation!

    • Official Post

    Das ist eine hervorragende Idee. Ich habe eine Vorstellung davon welche Zeit und welchen Aufwand du getrieben hast.
    In solch einem Display kommt das gut zur Geltung.


    In dem Zuge kann ich beitragen, dass ich der Genealogie verfallen bin und die Linie meines Vaters bis 1660 zurück verfolgen konnte. Nun bin ich bei meiner Mutter angelangt.
    Hierbei habe, zur Info für euch, die WASt bemüht.
    Die deutsche Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht in Berlin.
    Zudem habe ich bei GEDBAS viel Daten gefunden.

  • ...Ist den wenigstens die "Hundmarke" original?
    Oder hast Du die auch duplizieren lassen?


    :) Die Orden sind insofern Original, als man in den USA als Veteran bzw. als Nachfahre in direkter Linie (Sohn,Tochter) vom Department of Veteran's Affairs gratis einen neuen Satz Orden bekommt. Da ist nichts dupliziert. Die Hundemarke jedoch sehr wohl, den Diese hat sich die alte Hexe auch eingenäht...

    • Official Post

    Ist ja ein toller Service vom Department.
    Ich glaube, so etwas gibt es in Deutschland nicht.
    Da kann man über die nachgemachte Marke hinwegsehen.
    Glückwunsch zu dieser klasse Arbeit.

  • :) Danke für die Komplimente! Ich kann mir gut vorstellen, daß der Eine oder Andere die Idee aufgreift um sich für eine spezielle Person etwas Ähnliches zu bauen.


    Es muß ja nicht immer der Schwiegervater sein...

  • Hoi Charlie,


    das hast du wirklich toll gemacht und vorallem visuell absolut klasse dargestellt.


    Eine Frage hab ich noch, warum sind da 2 Kreuze ? War er eine Art "Feldgeistlicher" ?


    Gruss, Lars

    "Und auf das ganze Schlamassel gehört ein Grabstein mit der Aufschrift -Menschheit, du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu-"
    -Charles Bukowski-




    Suche alles über die Stadt Crimmitschau sowie eine originale Memellandmedaille

  • wow, charlie!!
    die Erinnerungsvitrine ist sehr schön anzuschauen.


    Zu den Kreuzen, würde ich meinen, es sind die US Army Christian Collar Insignia, da die der US Air Force anders aussehen und nur eines an der linken oberen Brust getragen wird. Beziehe mich auf heutzutage, es kann natürlich sein, dass es in den 40/50/60iger Jahren anders gehandhabt wurde.:-)


    so long Olaf

  • Leider konnte ich nicht Alles zeigen und im Kasten unterbringen. Manches war und ist mir auch Heute noch gewissermaßen ein Rätsel. So habe ich keine Ahnung wieviele Ordensbänder mein Schwiegervater hatte. Es waren irgendwo so um die fünf - sechs Reihen....Viele Auszeichnungen wurden nur per Ordensspange verliehen; etliche waren in den Papieren dokumentiert. Da ich nicht Weiss, wie Diese korrekt gereiht warden, unterließ ich den Versuch auch die Ordensspangen zu rekonstruieren.


    Charlie, wenn es mehr nicht ist, dann kann ich dir helfen und du kannst eine spange anfertigen, nur wenn du möchtest.
    sag mir welche orden und ich werde sie in die richtige reihe setzen;-))


    olaf

  • :) Ja, er war Babtistenpastor. Ob nun zwei oder nur ein Kreuz getragen wurden entzieht sich meiner Kenntnis. Bei zwei im Display ist jedoch die Symetrie besser.......


    da hast du recht, aber nach meinen kenntnisstand, sieht, dass der air force auch anders aus, war nur eine kleine anmerkung. nicht böse gemeint-:-)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!