Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Münzen und Zahlungsmittel > Banknoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2012, 19:55   #1
Luise
Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2010
Ort: dachau
Beiträge: 75
Standard Diverse Auslandsbanknoten

Guten Abend Zusammen;
habe hier eine 1000 Lire Banknote von1943 und vermisse über der Zahl 1000 das Wort "Mille" und darunter das "one thousend". Finde zu diesem Schein kein Bild. Ab in die Bucht?
LG
Luise
Miniaturansicht angehängter Grafiken
P1280065.jpg   P1280066.jpg  
Luise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 11:12   #2
Orfeh
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Italien P-M17 1000 Lire Alliierte Militärbehörde

Zitat:
Zitat von Luise Beitrag anzeigen
Guten Abend Zusammen;
habe hier eine 1000 Lire Banknote von1943 und vermisse über der Zahl 1000 das Wort "Mille" und darunter das "one thousend". Finde zu diesem Schein kein Bild. Ab in die Bucht?
Guten Morgen Luise!

Es handelt sich um die Serie 1943 (hier Pick Italien M-17)* der Alliierten Militärbehörde für Italien. Im Gegensatz zur (zweisprachigen) nachfolgenden Serie 1943 A (hier Pick Italien M-23)* wurden die ausgeschriebenen Werte bei der ersten Serie 1943 nicht mit gedruckt. Es wäre also eher eine Sensation, wenn auf der ersten Serie 1943 "Mille" und "One Thousend" zu lesen wären.
Zudem gibt es bei der Serie 1943 (ohne A) zwei unterschiedliche Varianten, nämlich mit dem sogenannten Stecherzeichen und ohne, daher sind
Pick Italien M-17a (mit Stecherzeichen "F")
Pick Italien M-17b (ohne Stecherzeichen "F")
gelistet.
Die Scheine stammen aus dem Hause Forbes, daher das "F". Gleiches gibt es übrigens auch bei den deutschen Ausgaben der Alliierten Militärbehörde. Nur waren hier die mit Stecherzeichen "F" amerikanische Ausgaben (auch hier bei Forbes gedruckt) und die ohne russische...
So, und nun möchtest Du gerne wissen wo das sich das Stecherzeichen befindet...
Rechts unten in der Ecke im Ornament über der 1000 steht das "F", das in Schreibschrift eigentlich eher einem J ähnlich ist. Leider habe ich keinen größeren Ausschnitt, den ich Dir unten anhänge und Dir eine Idee der Position gibt. Aber im Gegenzug könntest Du einen besseren Ausschnitt scannen, dann kann ich es eindeutig bestimmen. (Ich bin mir hier nicht ganz sicher, trotz Vergrößerung)

Für die Bucht ist dieser Schein auf jeden Fall etwas. Nach meiner Recherche ist zur Zeit keiner eingestellt (Pick M23 allerdings sehr wohl einige). Auch habe ich in meinen Auktionskatalogen die letzten 5 Jahre kein Angebot gefunden. Die Preise lt. Katalog für Italien M-17a in Erhaltung
VG 80,-- US$
VF 225,-- US$
UNC 900,-- US$

für Italien M-17b in Erhaltung
VG 75,-- US$
VF 200,-- US$
UNC 850,-- US$

Deiner dürfte etwa VG sein.

Ob die Preise im Katalog stimmen? Ich zweifle. Höchstens als Anhaltspunkt, sie sind eher nach oben anzusetzen! Für die Auktion bitte ein um Klassen besseres Bild verwenden. Sonst wird das nix...

Ansonsten: Meinen Glückwunsch zum Fund!
Fehlt mir auch noch in der Sammlung.

Grüße
Orfeh

P.S.: *Bestimmung der Katalognummern und Preise nach dem schon etwas älteren SCWPM 11 (2006).
Angehängte Grafiken
 

Geändert von Orfeh (29.01.2012 um 11:37 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 12:08   #3
Luise
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.09.2010
Ort: dachau
Beiträge: 75
Standard

Hallo Orfeh, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich häng Dir noch mal ein Bild dran, vileleicht siehst Du da ein "F" und kannst es mir noch mal einrahmen. Ich seh trotz Lupe nix ). Hab vielleicht auch keine Fantasie. Der Zustand des Scheines ist glaub ich auch eher schlecht. Auf der Rückseite ist mit Bleistift was draufgeschrieben oder gekritzelt, aber das hast ja schon gesehen. Was bedeutet überhaup dieses "Pick ..."? Steht immer bei den Scheinen dabei und ich kann mir niichts drunter vorstellen
LG
Luise

PS: Darf ich Dir noch ein paar Scheine zur Bewertung einstellen?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
P1290081.jpg  

Geändert von Luise (29.01.2012 um 12:15 Uhr)
Luise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 12:28   #4
Orfeh
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Luise Beitrag anzeigen
Ich häng Dir noch mal ein Bild dran, vileleicht siehst Du da ein "F" und kannst es mir noch mal einrahmen. Ich seh trotz Lupe nix ). Hab vielleicht auch keine Fantasie.
Hallo Luise,
mach Dir mal keine Sorgen um Deine Fantasie, die ist vorhanden, im Gegensatz zum Stecherzeichen. Das gerade nicht...
Dankeschön für das bessere Bild!
Damit handelt es sich eindeutig um Pick Italien M-17b (ohne Stecherzeichen "F").

Zitat:
Der Zustand des Scheines ist glaub ich auch eher schlecht. Auf der Rückseite ist mit Bleistift was draufgeschrieben oder gekritzelt, aber das hast ja schon gesehen.
Es können nicht alle Scheine kassenfrisch vorkommen, sonst gäbe es keine Preisunterschiede... Das mit dem Bleistift ist nicht so schlimm, das spricht für die Authentizität. Im Übrigen kann man den zur Not radieren. Ich würde ihn aber so unbefummelt lassen. Massive Abschläge gäbe es bei Kugelschreiber... Kinder sind da wahre Spezialisten und haben aus Sammlersicht schon so manch teuren Schein ruiniert... Aber so sind sie und hatten wenigstens Spaß dabei...

Zitat:
Was bedeutet überhaup dieses "Pick ..."? Steht immer bei den Scheinen dabei und ich kann mir niichts drunter vorstellen
Albert Pick ist ein Sammler, der angefangen hatte die Weltbanknoten zu katalogisieren und einen Katalog darüber zu schreiben, der schlicht als der "Pick" bekannt war. Später, als er in die Jahre kam, hat er seine Sammlung an die HypoVereinsbank veräußert. Nach der Übernahme der Hypo durch die Unicredit wurde die Sammlung in eine Stiftung, der HYPO-Geldscheinsammlung, umgewandelt. Sie existiert auch heute noch und ist seit kurzem bei der Banknotendruckerei Giesecke & Devrient angesiedelt. Die Rechte an seinem Weltbanknotenkatalog wurden an einen amerikanischen Investor verkauft. Der Katalog heißt heute offiziell kurz SCWPM (Standard Catalog of World Paper). Oder eben aus historischen Gründen "Pick". Er wird deshalb gern zitiert, weil er (momentan noch) das Standardwerk ist, auf dessen Katalognummern sich alle weltweit beziehen. Sie sprechen damit alle eine gemeinsame Sprache. Über die Preisen oder die Aktualisierung und Neuaufnahme neuer Banknoten - es kommen ja ständig welche dazu - kann man streiten

Zitat:
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Aber doch nicht dafür! Es macht Freude und wir helfen gerne...

Grüße
Orfeh

Edit: Klar darfst Du noch ein paar weitere Scheine zur Bewertung einstellen. Vielleicht in einem weiteren Thema?

Geändert von Orfeh (29.01.2012 um 12:39 Uhr) Grund: Nachtrag
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 12:48   #5
Luise
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.09.2010
Ort: dachau
Beiträge: 75
Standard

Hallo, Ihr seid echt gut drauf. Vielen Dank auch - die Preiseinschätzung bleibt wohl die gleiche. ob mit oder ohne "F"?
Dann mach ich jetzt weitere Themen auf.
Lg
Luise
Luise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 12:52   #6
Luise
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.09.2010
Ort: dachau
Beiträge: 75
Standard 500 Lire 1943

Hier ein weiterer "großer" Schein. Hat leider einen kleinen Einriß links unten.
Gruß
Luise
Miniaturansicht angehängter Grafiken
P1290082.jpg   P1290084.jpg  
Luise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 12:56   #7
Luise
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.09.2010
Ort: dachau
Beiträge: 75
Standard 100 Lire 1943

und noch einer. Hat leider auch einen Einriß. Der ist aber noch ein bißchen größer.
Gruß
Luise
Miniaturansicht angehängter Grafiken
P1290087.jpg   P1290088.jpg  
Luise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 13:07   #8
Luise
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.09.2010
Ort: dachau
Beiträge: 75
Standard 1000 und 500 Kuna 1941/43 ? Zagreb

Da fasse ich jetzt mal 2 zusammen. Die sind eigentlich recht gut erhalten. Ist aber wohl eher Massenware? Hab da einige in der Bucht gefunden.
LG
Luise
Miniaturansicht angehängter Grafiken
P1290097.jpg   P1290099.jpg   P1290109.jpg   P1290110.jpg  
Luise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 13:23   #9
Luise
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.09.2010
Ort: dachau
Beiträge: 75
Standard 5, 10 und 100 Francs 1943/44

Die fasse ich auch mal zusammen.
Gruß Luise
Miniaturansicht angehängter Grafiken
P1290113.jpg   P1290114.jpg   P1290112.jpg   P1290111.jpg   P1290093.jpg  

P1290096.jpg  
Luise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2012, 13:29   #10
Luise
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.09.2010
Ort: dachau
Beiträge: 75
Standard Hundert Kronen Böhmen und Mähren 1940

Da hab ich noch einen, der schon bald zerfällt.
Gruß
Luise
Miniaturansicht angehängter Grafiken
P1290105.jpg   P1290107.jpg  
Luise ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.