Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Bücher > Schwarze Kunst

Schwarze Kunst Grundsätzliches zu Druck, Bindung, Einbänden, Lagerung, Restaurierung, Bilder von Bibliotheken, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2013, 10:55   #1
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Tafelsilber
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 3.185
Standard Hurenkinder

"Setzen" bedeutet in der schwarzen Kunst die Herstellung einer drucktauglichen Form aus einer Vorlage. Mark Twain war der erste Autor, der in den 1870ern mit "Life on the Mississippi" seinem Verlag ein maschinengeschriebenes Buchmanuskript abgab, vorher waren solche Vorlagen handschriftlich. Bei diesem Vorgang können sich Fehler einschleichen, die die Lesbarkeit von Texten erschweren. Die beiden bekanntesten sind
- Schusterjungen
- Hurenkinder

Beim Schusterjungen ist die erste Zeile eines Absatzes auf der einen Seite, der Rest folgt auf der nächsten Seite. Beim Hurenkind hingegen ist lediglich die letzte Zeile des Absatzes auf der Folgeseite. Beides gilt es zu vermeiden, das besagt die "Hurenkinderregelung".

Als eingängiger Merkspruch zur Unterscheidung dient: "Ein Hurenkind weiß nicht woher es kommt, ein Schusterjunge nicht wohin er geht".

Die beiden Beispiele sind aus der heutigen Tageszeitung. Im ersten Bild steht die Zeile "Am 25. Juni [...]" losgelöst vom restlichen Absatz, ein Schusterjunge also. Im zweiten Bild steht oben ein einsames "müssen", ein Hurenkind.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
schusterjunge.jpg   hurenkind.jpg  

Geändert von orthogonal (11.06.2013 um 11:07 Uhr)
orthogonal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2013, 11:06   #2
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Tafelsilber
Themenstarter
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 3.185
Standard

Weitere Fehler sind
Fliegenkopf: eine kopfüber gesetzte Letter, der ein schwarzes Kästchen erzeugt
Hochzeit: ein doppelt gesetztes Wort oder eine doppelt gesetzte Zeile
Leiche: ein fehlender Buchstabe oder ein fehlendes Wort
Zwiebelfisch: ein im Text erscheinender Buchstabe einer falschen Schriftart

Der Schusterjunge darf nicht mit dem Kustos verwechselt werden. Diesen sieht man bei älteren Büchern häufig. Dabei wurde an den Schluss jeder Seite das erste Wort/erste Silbe der nächstfolgenden Seite gestellt. Im Beispiel steht auf der linken Seite unten "An-", das erste Wort der rechten Seite ist "Anleitung". Diese Seite endet mit "aus", die Folgeseite beginnt mit "aus zweenen wesentlichen Grundtheilen".

Diese Kustoden stehen IMMER in der rechten unteren Ecke der Seite. Sie waren eine Hilfe für die Buchbinder, die schnell sehen konnten, ob sie auch wirklich alle Blätter in der richtigen Reihenfolge hatten, bevor die Lagen gebunden wurden. Ich persönlich finde sie aber auch praktisch beim Lesen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
kustos.jpg  

Geändert von orthogonal (11.06.2013 um 19:26 Uhr)
orthogonal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 17:28   #3
Numis-Student
Supermoderator und KuT-Experte für Numismatik
 
Benutzerbild von Numis-Student
 
Registriert seit: 05.02.2010
Ort: Wien
Beiträge: 3.410
Standard

Zitat:
Zitat von orthogonal Beitrag anzeigen
"Setzen"
Beim Schusterjungen ist die erste Zeile eines Absatzes auf der einen Seite, der Rest folgt auf der nächsten Seite. Beim Hurenkind hingegen ist lediglich die letzte Zeile des Absatzes auf der Folgeseite. Beides gilt es zu vermeiden, das besagt die "Hurenkinderregelung".
Danke für die Hinweise. Ich versuche, so gut es geht, diese in meiner Diplomarbeit zu vermeiden. Allerdings bedeutet es natürlich, dass man deswegen öfter mal einen Absatz um einige Zeilen nach unten verschieben muss, also einige Zeilen verschenkt...
__________________
Schöne Grüße,
MR
Numis-Student ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2013, 16:08   #4
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Tafelsilber
Themenstarter
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 3.185
Standard

Wiki sagt zu dem Problem: Der Schusterjunge gilt gegenüber dem Hurenkind als weniger gravierender Fehler und fällt besonders dann auf, wenn Absätze mit Einzug gesetzt werden.

Bei wissenschaftlichen Arbeiten gilt ein anderer Maßstab.
orthogonal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.